TSV trennt sich von Trainer

Marc Oster ist nicht mehr Spielertrainer beim TSV Ammerndorf.
Traineramt und berufliche Verpflichtung aus Sicht der Verantwortlichen nicht mehr vereinbar / Nachfolger soll zeitnah präsentiert werden
13 Spiele, drei Punkte und Tabellenplatz 14 - so liest sich die halbjährige Bilanz von Ammerndorfs Spielertrainer Marc Oster seit dessen Amtsantritt zu Saisonbeginn. Nicht die sportliche Talfahrt, vielmehr die aus Vereinssicht zu zeitintensive berufliche Verpflichtung zwang den Kreisklassisten dazu, sich bereits vor der 1:4-Auswärtspleite bei der SG 1883 II von Spielertrainer Marc Oster zu trennen. Der neue Übungsleiter ist noch nicht bekannt, dennoch sollen die laufenden Gespräche mit potentiellen Kandidaten zeitnah in einer Nachfolgelösung münden.

Weniger zurück, vielmehr nach vorne möchte man fortan bei den Alm-Kickern blicken und so eine Aufbruchstimmung erzeugen, die freilich auf den - angesichts von lediglich vier Zählern Rückstand zum Relegationsplatz durchaus möglichen - Klassenerhalt als Saisonziel abzielt.