Neuer und Alter Trainer

Thomas Rost

Der TSV Ammerndorf, hat einen Nachfolger für den scheidenden Spielertrainer Marc Oster gefunden. Thomas Rost übernimmt ab sofort wieder das Traineramt beim TSV Ammerndorf . Rost war bis zum Sommer bereits Trainer des TSV, ging dann aber zum FSV Erlangen-Bruck in den Jugendbereich.

Die Abteilungsleitung ist sich sicher , das Thomas ( Aggi ) Rost genau der richtige Mann für die jetzige Situation ist.

Thomas weis genau wie er die Jungs zu führen hat, und sie mit der nötigen Fitness durch die Saison bringt.

Es steht nicht der sportliche Erfolg im Vordergrund , sondern der Zusammenhalt der Truppe .

Erfreulich ist , das in der Rückrunde auch unsere A-Jugendlichen ( Trainiert von Enzo Penna) verstärkt eingesetzt werden können.

So das auch die A-Jugendlichen die ja im Sommer bei den Herren spielen werden , schon jetzt an den Herrenbereich herangeführt werden.

Die Abteilungsleitung wünscht unserer Spielern mit Ihrem Trainer alles gute und eine verletzungsfreie Rückrunde.

TSV trennt sich von Trainer

Marc Oster ist nicht mehr Spielertrainer beim TSV Ammerndorf.
Traineramt und berufliche Verpflichtung aus Sicht der Verantwortlichen nicht mehr vereinbar / Nachfolger soll zeitnah präsentiert werden
13 Spiele, drei Punkte und Tabellenplatz 14 - so liest sich die halbjährige Bilanz von Ammerndorfs Spielertrainer Marc Oster seit dessen Amtsantritt zu Saisonbeginn. Nicht die sportliche Talfahrt, vielmehr die aus Vereinssicht zu zeitintensive berufliche Verpflichtung zwang den Kreisklassisten dazu, sich bereits vor der 1:4-Auswärtspleite bei der SG 1883 II von Spielertrainer Marc Oster zu trennen. Der neue Übungsleiter ist noch nicht bekannt, dennoch sollen die laufenden Gespräche mit potentiellen Kandidaten zeitnah in einer Nachfolgelösung münden.

Weniger zurück, vielmehr nach vorne möchte man fortan bei den Alm-Kickern blicken und so eine Aufbruchstimmung erzeugen, die freilich auf den - angesichts von lediglich vier Zählern Rückstand zum Relegationsplatz durchaus möglichen - Klassenerhalt als Saisonziel abzielt.

Neuer Trainer beim TSV

Marc Oster übernimmt ab der neuen Saison als Spielertrainer / Thomas Rost zieht es zu den Brucker Junioren

Der TSV Ammerndorf wird mit Marc Oster als neuem Spielertrainer in die Saison 2016/2017 gehen. Der 32-Jährige ist ein alter Bekannter beim TSV, agierte er doch beim Kreisliga-Aufstieg 2010 als Kapitän. Der aktuelle Coach, Thomas Rost, beendet sein Engagement im Fürther Landkreis und wechselt in den Jugendbereich des FSV Erlangen-Bruck.

Die Pressemitteilung des TSV Ammerndorf im Wortlaut:

"Mit Ende der Saison 2015/16 endet beim TSV Ammerndorf auch die Zusammenarbeit mit Trainer Thomas Rost. Dieser wird uns verlassen und zum FSV Erlangen-Bruck in den Juniorenbereich wechseln. Wir möchten Thomas „Aggi“ Rost ganz herzlich für sein Engagement danken und wünschen ihm weiterhin alles Gute.

Für die neue Saison ist ein altbekanntes Gesicht zurück in Ammerndorf. Mit Marc Oster kehrt ein ehemaliger Spieler zurück zum TSV. Der 33-Jährige trug bereits einige Male das Trikot der Ammerndofer und hatte beim Aufstieg in die Kreisliga (Saison 2009/10) als Spielführer großen Anteil. Oster, der aktuell beim TSV Wilhermsdorf kickt, wird ab der kommenden Saison als Spielertrainer auf der „Ammerndorfer Alm“ fungieren. Auch das Sportgelände des TSV kennt Oster aus seiner früheren Zeit bei den Ammerndorfer noch. Osters bisher einzige Trainerstation war ein sehr kurzes Engagement beim FV Kleeblatt 99 Fürth. Beim TSV Ammerndorf erfolgt nun der Einstieg als Spielertrainer."

Unterkategorien