Vereinsmeisterschaft 2009

Dieses Jahr wurden Herren und Damen zusammengelegt. Außerdem spielten wir im Modus Jeder gegen Jeden.

Hier die Ergebnisse:

1. Florian Gaier, 7:0, 21:5
2. Armin Kramer, 6:1, 20:4
3. Christian Bujok, 5:2, 17:8
4. Matthias Emmert, 4:3, 12:10
5. Hans Wening, 3:4, 9:14
6. Martin Feder, 2:5, 8;18
7. Traudl Gaier, 1:6, 6:18
8. Erwin Förster, 0:7, 1:21

Die Meisterinnen 2009 kommen aus Ammerndorf

Mit Siegen in der Pokalrunde und in der Punkterunde beendeten die TT-Damen des TSV Ammerndorf ihre bislang erfolgreichste Saison. Mit 28:0 Punkten bestätigten sie eindrucksvoll den verdienten Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse.
Dort wartet eine schwere Aufgabe auf das Team, denn der Schritt von der Kreisliga in die Bezirksliga ist erfahrungsgemäß sehr groß. Der Erhalt der Spielklasse ist dennoch das erklärte Ziel der Mannschaft, die im September hoch motiviert in die neue Saison starten will.

Obwohl die vier Spielerinnen leistungsmäßig eine wirklich homogene Mannschaft bilden, ist eine zahlenmäßige Aufstockung unbedingt notwendig, um alle Spiele in Komplettbesetzung absolvieren zu können. Die intensive Suche nach mindestens einer weiteren Mitspielerin ist nun die erste Vorbereitungsaufgabe für die neue Spielsaison. Die Mannschaftsführerin Traudl Gaier fragt deshalb: Wer hat Lust unser Team zu verstärken und möchte gerne mal auf Bezirksebene Spielerfahrung sammeln?

Unter Tel. 09127/8416 gibt Traudl Gaier gerne nähere Informationen und freut sich diesbezüglich auf jede Kontaktaufnahme.

Das Foto zeigt v.li.n.re.: Monika Reichert, Tanja Schedl, Traudl Gaier, Ingrid Saupe

Bayerische Einzelmeisterschaften in Rosenheim (2009)

So, am kommenden Wochenende ist es so weit. Ich fahre zu den Bayerischen Meisterschaften nach Rosenheim. Ich werde versuchen euch über den Turnierverlauf über eine Art Blog etwas auf dem laufenden zu halten, falls ich da einen Online-Zugang habe.

Samstag, 05.12.09:
Bei meiner Anreise nach München ist alles wunderbar gelaufen. Auf der A8 von München nach Rosenheim hatte ich sogar noch die komplette Fahrt ein wunderschönes Alpenpanorama vor mir.
So, nun zum Sportlichen. Mein erster Gruppengegner hat mich mit seinen giftigen Aufschlägen und seinem sehr sicheren Konter- und Blockspiel leider schnell mit 3:0 bezwungen. Er hat mir in diesem Spiel gezeigt, dass man auch ohne sich zu bewegen und ohne Topspin ganz leicht und verdient gewinnen kann. Im zweiten Match unterlag ich 2:3. Allerdings äußerst knapp und unglücklich und war somit vor dem letzten Spiel bereits ausgeschieden. Endlich im Turnier angekommen, zeigte ich wenigsten im letzten Einzel ein gutes Spiel und bezwang den späteren Gruppensieger in einem sehr hochklassigen Spiel mit 3:2. Leider zu spät...

Mit meinem aus Oberbayern zugelosten Doppelpartner Simon bekamen wir nach den Einzeln eine Lehrstunde erteilt. Wir beide haben gut gespielt und kaum unnötige Fehler begangen. Den brachialen Topspins und Gegenspins unserer Gegner waren wir allerdings nicht gewachsen. Das Ergebnis am Ende hieß 0:3 gegen uns und ohne es jetzt zu wissen, würde ich dieses Doppel mindestens ins Endspiel tippen.

Conny aus Eckersmühlen und ich versuchten dann wenigstens noch im Mixed unser Ticket für Sonntag zu lösen. Aber auch hier gab es ein 0:3 und wir sind verdient ausgeschieden. Für Sonntag bin ich also zum Zuschauer degradiert worden.

Sonntag, 06.12.09:
Leider nur als Zuschauer. Aber ich werde hier noch einen Link zu den Endergebnissen einstellen.

Hier sind die Ergebnisse als PDF-Datei.